Bookpinion - Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater

Hello ihr Lieben!
ich wollte mich mal wieder mit einer Bookpinion bei euch zurückmelden und zwar zu "Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater. Ich habe das Buch vor einigen Tagen beendet und jetzt dachte ich, ich könnte ja auch eine Bookpinion zu dem Buch machen.

Grundinformationen:
  • erster Teil der Mercy-Falls Reihe
  • geschrieben von Maggie Stiefvater
  • Seiten
  • Script5 Verlag
  • Hardcover 

Cover: 



Inhalt: 

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf.
Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt.
Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied. (Quelle: http://www.script5.de/titel-0-0/nach_dem_sommer-5365/)


Was mir gefallen hat:

Die Grundidee mit den Werwölfen, die ihre Verwandlung mit der Temperatur abhängig machen war klasse! Endlich war es mal nicht das Standard Vollmond - Verwandlungsgedöns. Diese Idee hat das Buch zu etwas neuem und einzigartigen gemacht, was ich persönlich immer sehr schätze. Dazu kommen die wunderbaren Charaktere, mit denen ich von Anfang an warm geworden bin. Durch die verschiedenen Sichten, die das Buch widerspiegelt hat die Geschichte immer wieder neue und frische Aspekte bekommen, die man nicht bekommen hätte, wenn es aus einer einzigen Sicht geschrieben wäre. Schon nach den ersten Kapiteln wurde einem klar wie gut die Protagonisten Sam und Grace miteinander harmonieren. Es gab irgendwie nie ein richtiges Geheimnis zwischen ihnen, das die Beziehung zwischen ihnen gestört hätte.


Was mit weniger gut gefallen hat: 

Mir kam während der ganzen Geschichte die Freundschaft zu Rachel ein wenig zu kurz muss ich zugeben. Am Anfang sah es noch so aus als würden beide Freundinnen eine große Rolle in der Geschichte spielen, was nicht so war. Denn zur Mitte des Buches hin hat sich die ganze Storyline sehr auf Sam und Grace konzentriert, weswegen ich es auch teilweise ein wenig langatmig fand, als es wieder und wieder um das gleiche Problem - nämlich Sams Verwandlung - ging.

Fazit: 

Trotz der Punkte, die mir nicht so gut gefallen haben, ist "Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater ein sehr gelungenes Buch. Mein Lieblingscharakter war in der Geschichte ganz klar Sam. Er war mir einfach unglaublich sympathisch - gerade durch seine grübelnde Art. Ich finde das Buch ist ein toller Auftakt für eine Reihe und ich bin sehr gespannt was mich in den Folgebänden erwarten wird! Das 
Buch bekommt von mir 4 von 5 Sterne! 

Wenn ihr das Buch gelesen habt, lasst mir gerne eure Meinung dazu da! :) xx Lou 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen