Bookpinion - Hot Mama; Bigtime 2 von Jennifer Estep | Bookpinion

Hey meine Lieben und willkommen auf meinem Blog,
Und endlich mal wieder willkommen zu einer neuen Rezension von mir! Nun im neuen Jahr beziehungsweise am Ende des letzten Jahres hatte mich die Arbeitswelt voll im Griff. Ich bin kaum zum Lesen gekommen und hatte auch ehrlich gesagt nicht so große Lust zu Lesen. Aber ich habe mir einige Gedanken über meine Rezensionen gemacht, die zu einem großen Teil immer positiv ausgefallen sind. Ich habe viele 5 Sterne Bücher in meinem Regal, bei denen ich mir jetzt teilweise ein Jahr später die Frage stelle, ob diese Bücher die 5 Sterne überhaupt wert waren. Mein Vorsatz für dieses Jahr ist es also ein wenig kritischer zu werden und mich nicht so schnell an der 5 Sterne Bewertung zu vergreifen.

Heute gibt es nach sehr sehr langer Zeit endlich meine Rezension zum zweiten Teil der Bigtime- Reihe von Jennifer Estep. Warum ich an diesem Buch so ewig lange hing, lag leider nicht nur an der fehlenden Zeit, sondern mehr an der fehlenden Faszination für dieses Buch. Ausführliches gibt es unten bei meiner Meinung!


Grundinformationen: 


  • Zweiter Teil der Bigtime Reihe
  • geschrieben von Jennifer Estep
  • 396 Seiten 
  • Piper Verlag
  • Taschenbuch (auch als E-Book erhältlich) 

Cover: 



Inhalt: 

Fiona Fine ist die heißeste Fashion-Designerin in Bigtime, New York. Buchstäblich. Denn nach Feierabend wird Fiona zu Fiera, einer Superheldin mit Feuerkräften. In letzter Zeit musste Fiona viel durchmachen, besonders der Tod ihres Verlobten macht ihr zu schaffen. Aber sie will sich nicht unterkriegen lassen und neu anfangen, daher scheint es gutes Karma zu sein, als Fiona den sexy Geschäftsmann Johnny Bulluci auf der Hochzeit einer Freundin kennenlernt. Nur leider tauchen neue Superschurken auf und crashen die Hochzeit. Fiona weiß nicht, worauf sie aus sind, aber wenn sie es nicht herausfindet, ist sie diejenige, die dieses Mal in Flammen aufgehen könnte … (Quelle: piper.de )

Meine Meinung: 

Wer meine Rezension zu Band 1 der Reihe gelesen hat, weiß vielleicht, dass ich bereits beim ersten Teil bemängelt habe, dass einiges zu vorhersehbar war. Und Leute, ich muss euch sagen, das ganze fällt einem bei Band zwei nur noch stärker auf, was mir leider echt die Lust an dem Buch verdorben hat. Es war einfach alles zu offensichtlich und zu schnell zu erraten. Das ganze hat dem Buch irgendwie die Spannung genommen. Andererseits hat Jennifer Estep in diesem Werk vor allem an sexueller Spannung nicht gespart! Sex sells, das hatten viele spätestens nach Shades of Grey, der After Reihe oder der Paper Reihe raus. Und ich muss sagen, dass auch hier der sexuelle Anteil größer ist, als beim Vorgänger. Klar, das hätte man sich bei dem Titel schon denken können. Mich persönlich hat das nicht gestört, im Gegenteil, es gab dem Buch etwas peppiges, was durch die Vorhersehbarkeit ein wenig eingebüßt wurde. Es wurde mal wieder viel Fokus auf das Pärchen gelegt, was einem gerade bei Fiona, die in diesem Buch unsere Protagonistin darstellt, neue Seiten aufgezeigt hat. Sie war nicht mehr nur die Diva und Zicke, die sie in Band eins verkörpert hat, man hat auch liebevollere und ängstliche Seiten an ihr entdeckt, was mit gut gefallen hat. Außerdem fand ich es sehr gut, dass sie ihren Charakter dadurch nicht verloren hat. Oftmals ist es bei einem Protagonistenwechsel innerhalb einer Reihe so, dass der eigentliche Charakter schleichend immer weniger dargestellt wird. Plötzlich ist der Bad Boy von Anfang an ein Softy und hat nichts mehr mit dem zu tun, was er mal war. Das ist hier ganz klar nicht passiert! Natürlich entwickelt sich der Charakter im Laufe eines Buches weiter und das ist auch gut so, aber man spürt, dass Fiona immer noch Fiona bleibt.

Kommen wir zu ihrem Gegenpart, Johnny Bulluci. Johnny wird bereits in den ersten Kapiteln vorgestellt und nimmt schnell eine große Rolle in Fionas Leben ein, auch wenn sie das am Anfang ganz anders geplant hat. Aber wie hießt es so schön 'Das Leben passiert, wenn wir Pläne machen'.
Johnny ist ein sehr interessanter Charakter und ist genau das was Fiona mal zu brauchen scheint: jemand der ihr mal ordentlich Kontra gibt, sich aber nicht die Finger an ihr verbrennt - im wahrsten Sinn des Wortes.

Was ich schade finde ist, dass Carmen, auch bekannt als 'Karma Girl', unsere Protagonistin aus Band eins, und Sam, Anführer der Fearless Five, kaum eine Rolle in dem Buch spielen. Sie werden zwar ab und zu erwähnt, aber wirklich was mitbekommen tut man bereits nach weniger Kapitel nicht mehr.

Abschließend würde ich sagen, dass 'Hot Mama ; Bigtime 2' von Jennifer Estep eine solide Fortsetzung zu Band eins ist, es aber leider nicht an ihn heran schafft. Die Geschichte ist plausibel, die Charaktere sind sehr gut auf- und ausgebaut und die Welt von Bigtime ist natürlich wieder sehr gelungen dargestellt. Trotzdem bekommt das Buch von mir persönlich nur 3 von 5 Sternen, denn ich mochte das Buch, nur leider war es mir zu vorhersehbar und zu unspektakulär.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen