Lesemonat März 2018 | Lesemonat

Hey meine Lieben!
Ja, ich war mal wieder sehr erfolgreich im Bloggerleben. Aber der März war leider ziemlich chaotisch und ich bin nur wenig zum lesen gekommen. Ich war bei meinem ersten Seminar von meinem FSJ, war einige Zeit arbeiten und außerdem gab es privat ein bisschen Stress, der langsam aber wieder abklingt. Ich wollte einfach Zeit mit meiner Familie verbringen, denn es gibt nichts wichtigeres. Familie und Freunde! Außerdem wurde das Wetter immer besser, also habe ich mehr Zeit draußen verbringen wollen. Trotzdem habe ich ein paar Stunden mit Lesen verbracht. Ich habe diesen Monat zwei Bücher gelesen, allerdings waren beide rereads und lassen meinen SuB damit nicht gerade schrumpfen. Insgesamt habe ich 815 Seiten gelesen, was auf den Monat gesehen gerade mal 27 Seiten täglich waren. Trotzdem kann ich stolz auf mich sein, denn ich habe wenigstens ein bisschen gelesen.

Kommen wir zu den Büchern, die ich gelesen habe.



Als erstes habe ich diesen Monat "Ach wie gut, dass niemand weiß" von Alexa Henning von Lange gelesen und war genau wie beim ersten lesen vollauf begeistert. Ich habe mich erneut in Noah verliebt und mit Sina mitgefiebert und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe das ganze als E-book gelesen und habe 4 von 5 Sternen gegeben!


Das zweite Buch, habe ich ebenfalls als E-Book gelesen, obwohl es als Hardcover in meinem Schrank steht. Nämlich "Arkadien erwacht" von Kai Meyer. Ich habe die Reihe vor zwei Jahren schon einmal gelesen und habe sie in einem Rutsch weg gelesen. Wen meine ausführliche Meinung interessiert, kann gerne mal bei der Bookpinion vorbeischauen! Das Buch hat von mir ebenfalls 4 von 5 Sternen bekommen!

Nun das war es auch schon von meinem Lesemonat. Ich bin mal gespannt, was ihr so gelesen habt, lasst mich das gerne wissen!

xxLou

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen